FruchtbarkeitsstraßeFruchtbarkeit 360Was sind die Vorteile eines Blastozysten-Transfers an Tag 4 oder ...

Was sind die Vorteile eines Blastozysten-Transfers an Tag 4 oder 5?

Ein Blastozysten-Transfer ist ein Embryo mit einer komplexen Zellstruktur, die aus ungefähr zweihundert Zellen besteht und seit vier oder fünf Tagen in Kultur ist. Die Blastozystenphase ist das Entwicklungsstadium vor der Implantation in die Gebärmutter.

Wenn ein assistierter Reproduktionszyklus durchgeführt wird, können die Ergebnisse optimiert werden. Derzeit ist der physiologischste Weg, dies zu erreichen, eine Blastozystenembryokultur, die das Blastozystenstadium erreicht.
Blastozystenübertragung

Aber was ist eine Blastozyste?

Eine Blastozyste ist ein Embryo mit einer komplexen Zellstruktur, die aus ungefähr zweihundert Zellen besteht und seit vier oder fünf Tagen in Kultur ist. Die Blastozystenphase ist das Entwicklungsstadium vor der Implantation in die Gebärmutter.
Die morphologischen Eigenschaften einer Blastozyste sind:
Ein Hohlraum Blastocoels und Deferential zwischen zwei zellulären Strukturen.
Die innere Zellmasse, die den zukünftigen Embryo bilden wird.
Das Trophektoderm resultiert aus Plazentastrukturen.

Was sind die Vorteile eines Blastozysten-Transfers am vierten oder fünften Tag?

Erstens ermöglicht es die Auswahl des besten Embryos für den Transfer. Die Embryonen, die dieses Stadium erreichen, haben unter optimalen Bedingungen eine höhere Implantationskapazität von etwa 40%, da sie die möglichen Entwicklungsblockaden überwunden haben, die häufig in frühen Stadien auftreten.

Es reduziert die Anzahl der Embryonen, die je nach Fall übertragen werden müssen, oder es wird nur ein oder maximal zwei Embryonen übertragen. Auf diese Weise wird das Risiko von Mehrlingsschwangerschaften reduziert.

Es ermöglicht eine physiologischere Synchronisation zwischen der Embryonalentwicklung und der Empfänglichkeit des Endometriums, die, wie erwähnt, das Stadium vor dem Stadium der Implantation ist.

Das derzeitige spanische Recht erlaubt längere embryonale Kulturen, die eine verbesserte Überwachung der embryonalen Entwicklung und die Übertragung der von der Natur ausgewählten Kulturen beinhalten. Zweifellos führt diese Auswahl zu einer Verbesserung der Implantationsrate, was zu einem höheren anhaltenden Schwangerschaftserfolg der Blastozyste führt.
Weitere Informationen zu Blastocyst TransferBlastocyst Embryo finden Sie hier.

Vielleicht interessiert Sie das Lesen

Redaktion
Fertility Road zielt darauf ab, auf direkte, ehrliche und empathische Weise zu informieren und zu inspirieren und gleichzeitig die Wissenschaft aufzubrechen, indem sie von Top-Experten aus dem Fruchtbarkeitsbereich geschrieben wurde.