Das alles wichtige Treffen hat gerade erst begonnen und plötzlich kommt eine Hitzewelle aus dem Nichts von Ihren Füßen bis zu Ihrem Kopf, und kein Flattern von Papieren vor Ihnen kann den Hitzestoß unterdrücken. Sie tun so viel wie möglich, um die Gelassenheit zu bewahren und die Irritation der Emotionen zu beruhigen, die im Inneren aufsteigen.

Dies sind Symptome, die viele verstehen können und insbesondere diejenigen, die in den Wechseljahren und in den späteren Stadien von sind Wechseljahre.

Die Wechseljahre sind die natürlichste Veränderung für Frauen, wenn sie sich dem 50. Lebensjahr nähern und die Fortpflanzung verlangsamt und die Fruchtbarkeit aufgrund des natürlichen Rückgangs von Follikeln und Eiern aufhört. Die physischen und emotionalen Veränderungen sind für manche überwältigend, insbesondere bei Gedanken, dass Sie ein Kind nicht mehr auf natürliche Weise gebären können, während Sie der Gnade der Akzeptanz gegenüberstehen, dass Ihr Körper keine Eier mehr produzieren kann.

In der Klinik behandeln wir jedoch mehr Frauen in den späten Zwanzigern und frühen Dreißigern mit Wechseljahren wie Symptomen von Hitzewallungen, Nachtschweiß, unregelmäßigen Perioden und Stimmungsschwankungen, die alle auf Wechseljahre hinweisen. Für jüngere Frauen werden jedoch vorzeitiges Ovarialversagen oder frühe Wechseljahre und schlechte Ovarialreserve verwendet.

Vorzeitiges Ovarialversagen tritt auf, wenn Ihre Eierstöcke vor dem 40. Lebensjahr aufgrund von geringen oder keinen Eiern nicht mehr funktionieren oder bei einigen die Eierstockfunktion keine Follikel und Eier produziert. Dieses Problem kann sich im Teenageralter entwickeln oder von Geburt an vorhanden sein.

Bei 1 von 1000 Frauen im Alter zwischen 15 und 29 Jahren wird ein vorzeitiges Ovarialversagen diagnostiziert
In einigen Fällen kann sich der Zustand nach einer Beckenoperation oder aufgrund einer Krebsbehandlung durch Bestrahlung und Chemotherapie entwickeln, wobei einige Fälle eines vorzeitigen Ovarialversagens vorübergehend sind.

Bei 1 von 1000 Frauen zwischen 15 und 29 Jahren und bei 1 von 100 30- bis 39-Jährigen wird ein vorzeitiges Ovarialversagen diagnostiziert. Untersuchungen unter Verwendung von Blutuntersuchungen, die die Anti-Müller-Werte überprüfen,

Follikelstimulierende und Östrogenhormone können die Diagnose bestätigen. Aber was bedeutet das wirklich? Wie viele Follikel oder Eier sind noch übrig und wie hoch sind Ihre Chancen auf eine Empfängnis?

Was passiert mit meinen Eiern?

Eine Frau wird mit durchschnittlich 2 Millionen Ovarialfollikeln geboren. Wenn sie älter wird und die Pubertät erreicht, beginnen die Follikel bereits abzunehmen und sie wird ungefähr 300,000-400,000 haben. Es sind diese Follikel, die zu Eiern reifen, aber nicht jeder Follikel wird zu einem reifen Ei. Für jedes Ei, das reift und freigesetzt wird, reifen mindestens 500 bis 1,000 nicht vollständig und werden vom Körper resorbiert. Ende der vierziger Jahre sind nur noch einige tausend Eier übrig. Im Gegensatz zu anderen Zellen im Körper replizieren sich Eizellen nicht selbst und der Körper bildet nicht mehr.

Wenn der Zyklus beginnt, sind die Östradiolspiegel niedrig und der Körper sendet Signale aus, um das follikelstimulierende Hormon (FSH) freizusetzen.

Dieser FSH löst aus, dass sich einige Ihrer Follikel zu reifen Eiern entwickeln, aber nur ein Follikel hat das Glück, ein reifes Ei zu werden. Wenn die Follikel reifen, senden sie ein weiteres Hormon aus, Östrogen. Östrogen sendet eine Nachricht, um die Produktion von FSH einzustellen.

Wenn die Follikel nicht reifen und Östrogen produzieren, um die Produktion von FSH zu stoppen, wird FSH weiterhin produzieren und auf ein hohes Niveau ansteigen. Dies geschieht während der Wechseljahre und ist einer der Gründe, warum Ihre FSH-Werte für IVF-Kliniken wichtig sind, um Ihre Reaktion auf den Eistimulationsprozess der IVF zu bewerten und bei der Diagnose eines primären Ovarialversagens zu helfen.

Einige Frauen haben möglicherweise weiterhin normale Perioden und zeigen keine Symptome. Die Diagnose kann nur entdeckt werden, wenn die FSH-Werte gemessen werden, und kommt mit erhöhten Werten zurück, wenn nach einer Weile keine Schwangerschaft stattgefunden hat.

Was sind meine Optionen?

Sobald ein primäres Ovarialversagen diagnostiziert wurde, umfassen konventionelle medizinische Ansätze für diejenigen, die eine Familie haben möchten, IVF, wenn Ihre Ovarialreserven nicht zu niedrig oder Ihre FSH-Spiegel hoch sind, Spenderei oder Adoption empfohlen wird.

Keine dieser Optionen ist einfach, und meiner Meinung nach sollte die IVF aufgrund der verstärkten Stimulation vorhandener Follikel und Eier während des IVF-Prozesses sorgfältig abgewogen werden. Es gibt nur begrenzte oder keine Forschungsergebnisse, die darauf hindeuten oder bestätigen, dass IVF die Eierstockreserve verringert oder die Wechseljahre beschleunigt. In der klinischen Praxis haben wir jedoch kurz nach IVF einen weiteren Rückgang der Eierstockreserve festgestellt. Man könnte argumentieren, dass die Symptome auf Medikamente oder natürliches Fortschreiten zurückzuführen sind, aber es sind weitere Untersuchungen erforderlich, um die Auswirkungen der IVF auf die Eierstockreserve zu ermitteln.

Das ist nicht unmöglich natürlich begreifen mit vorzeitige Ovarialinsuffizienz Obwohl es wichtig ist, Wege zu finden, die zur Verbesserung Ihres Körpers, Ihres Geistes und Ihres Lebensstils beitragen, um mit den Stresseffekten auf Ihren Körper umzugehen und die Qualität der Eier zu verbessern, die Sie übrig haben.

Dies ist der Schwerpunkt auf vielen natürlichen Behandlungen und sicherlich der Schwerpunkt unseres Behandlungsprogramms, das einen integrierten Ansatz von Konzepten der konventionellen und traditionellen chinesischen Medizin (TCM) verwendet. Durch diese Konzepte können wir weiterhin Verbesserungen der Ei- und Futterqualität mit verbesserten AMH- und FSH-Spiegeln feststellen und gleichzeitig die Immunfunktion des Körpers und damit die Wahrscheinlichkeit einer Schwangerschaft verbessern.

Natürliche und alternative Behandlungen

Viele Frauen verwenden alternative und ergänzende Therapien als Zusatz- oder Primärhilfe für viele hormonelle Ungleichgewichte wie PCOS, Wechseljahre und vorzeitiges Ovarialversagen. Wir müssen jedoch auch berücksichtigen, dass für einige Eizellspender und Adoption die einzigen Optionen sein können, um ihre Familie zu gründen oder zu erweitern.
Es ist wichtig, dass Sie einen Spezialisten mit Erfahrung und Glaubwürdigkeit finden, der die Vorteile und Einschränkungen natürlicher Therapien für Frauen mit vorzeitigem Ovarialversagen versteht. Natürliche Behandlungen können bei der Behandlung von Symptomen hilfreich sein und haben in einigen Fällen natürliche Schwangerschaftsergebnisse gegen die Wahrscheinlichkeit gezeigt.

TCM Ernährung

Die Verwendung der TCM-Ernährung zur Steuerung der Hormone und zur Verbesserung der Eiqualität ist bei der Planung und Vorbereitung der Schwangerschaft auf natürliche Weise oder neben IVF-Behandlungen von Vorteil. Viele Kollegen aus der Gynäkologie und Fertilität sind immer wieder erstaunt, wenn die Blutwerte Verbesserungen der AMH-, FSH- und Östradiolspiegel sowie gute Schwangerschaftsergebnisse für unsere gemeinsamen Patienten zeigen.

Um die genaue Ernährung zu erhalten, die Ihren Körperbedürfnissen entspricht, ist eine Konsultation mit einem Fruchtbarkeitsexperten auf dem Gebiet der TCM erforderlich, der möglicherweise über konventionelles medizinisches Fruchtbarkeitswissen verfügt, da ein klares Verständnis Ihrer Fruchtbarkeitsbedürfnisse für einen individuellen und einzigartigen Behandlungsansatz erforderlich ist.

Vorzeitiges Ovarialversagen oder Wechseljahre in TCM-Begriffen haben jedoch normalerweise eine Diagnose, die auf einen Mangel an Yin, Blut oder Jing-Essenz hinweist, entweder für sich allein oder für alle drei Elemente zusammen, da sie alle inhaltlich Yin sind. In den meisten Fällen werden Lebensmittel empfohlen, die diese Elemente im Körper nähren können, was auch mit Lebensmitteln mit einem höheren Wassergehalt zusammenhängen kann. Diese beinhalten;

Yin nahrhafte Lebensmittel
Apfel, Spargel, Avocado, Banane, Blaubeere, Gerste, Käse, Krabben, Krebse, Ente, Ei, Honig, Kidneybohne, Zitrone, Malz, Mango, Milch, Maulbeere, Pilze, Brennnesseltee, Austern, Erbsen, Birne, Ananas, Granatapfel, Schweinefleisch, Pfefferminztee, Gelée Royale, Reis, Seetang, Sesam, Dinkel, Spinat, Bohnen, Süßkartoffel, Tomaten, Wassermelone, Yam

Jing nahrhaftes Essen
Mandel, Artischocke, Knochenmark, Huhn, Ei, Niere, Leber, Mikroalgen, Muscheln, Walnüsse.

Bluternährendes Essen
Aprikose, Rindfleisch, Rote Beete, Knochenmark, Kirsche, Huhn, Datteln, Feige, Trauben, Grünkohl, Seetang, Blattgemüse, Leber, Mikroalgen, Muschel, Brennnessel, Krake, Ochsenschwanz, Auster, Petersilie, Sardine, Seetang, Spinat, Stout, Brunnenkresse.

Akupunktur
Das British Medical Journal veröffentlichte 2008 eine Übersicht über die Auswirkungen der Akupunktur allein während der Fruchtbarkeitsbehandlung und stellte fest, dass echte oder klassische Akupunktur die Wahrscheinlichkeit einer Schwangerschaft bei Frauen erhöht, wenn sie zusammen mit assistierten Reproduktionsbehandlungen wie IVF angewendet wird.

Gemäß der traditionellen chinesischen Medizin entsperren die Nadeln Energie (oder Chi) und erhöhen die Durchblutung, um einen Gleichgewichtszustand im Körper zu fördern. Gemäß der Schulmedizin regen Akupunkturnadeln das Nervensystem an, Chemikalien freizusetzen, die die Reparatur und Heilung des Gewebes sowie die entspannenden Wirkungen unterstützen.

Bei der Behandlung von Unfruchtbarkeitsproblemen hilft Akupunktur dabei, die Blutversorgung der Fortpflanzungsorgane zu verbessern, Hormone zu stimulieren, den Eisprung zu regulieren und Stress abzubauen. All dies trägt dazu bei, die Wahrscheinlichkeit einer Schwangerschaft zu erhöhen.

Aus diesem Grund ist Akupunktur eine der beliebtesten und am besten erforschten natürlichen Fruchtbarkeitsbehandlungen, die von Ärzten auf dem Gebiet der Reproduktionsmedizin sowohl für Männer als auch für Frauen empfohlen werden.
Massage

Die Fruchtbarkeitsmassage ist eine langsame, tiefe Bauchmassage, die die Gebärmutter, die Fortpflanzungs- und die Bauchorgane neu ausrichtet.

Die Techniken fördern viele wichtige Faktoren wie das allgemeine Wohlbefinden, die Entspannung, vor allem aber die Verringerung von Narben, Beckenverklebungen und erhöhen die Funktion der Fortpflanzungsorgane.

Die Fruchtbarkeitsmassage soll nicht nur den Blutfluss zu Uterus, Eierstöcken und Eileitern erhöhen, sondern auch das Wohlbefinden steigern, das Immunsystem stärken, Hormone ausgleichen und die Gesundheit des Lymphsystems verbessern. Das Ergebnis all dessen ist eine erhöhte Wahrscheinlichkeit, entweder mit eigenen Eiern oder mit Spendereiern schwanger zu werden.

Yoga
Es gibt eine Reihe verschiedener Vorteile, die Ihr Körper durch Yoga zur Förderung der Gesundheit erfahren kann. Indem Sie diese Posen ausführen, tragen Sie dazu bei, den Energiefluss durch Ihren Körper zu erhöhen, wodurch die Funktion des endokrinen und reproduktiven Systems verbessert wird. Yoga hat gesehen, dass es dem Körper hilft, die Homöostase aufrechtzuerhalten und somit Ihre Chancen auf Empfängnis zu verbessern.

Yoga verwendet eine bestimmte Reihe von Strecken, die sich positiv auf die reproduktive Gesundheit auswirken. Jede Haltung wirkt unterstützend und pflegend auf das Fortpflanzungssystem oder das endokrine System - das hormonelle Hauptquartier.

Homöopathie
Die Homöopathie beruht auf dem Prinzip, dass Substanzen bei einer gesunden Person Symptome hervorrufen können und diese Symptome auch bei einer kranken Person heilen können. Homöopathische Arzneimittel werden unter Verwendung einer Technik hergestellt, die zwei Prozesse umfasst - Verdünnung und Nachfolge. Nachfolge ist die Methode des heftigen Schüttelns und Schlagens gegen eine Oberfläche. Sie mögen sich fragen, wie wirksam ein Arzneimittel sein kann, wenn es auf ein Hundertstel seiner Wirksamkeit verdünnt wird. Experten glauben jedoch, dass der Prozess der Verdünnung und Nachfolge einen Eindruck vom Energiemuster der ursprünglichen Substanz im Arzneimittel hinterlässt, was wiederum das des Körpers stimuliert heilendes Energiesystem, um zu arbeiten.

Die Homöopathie verwendet das gleiche Prinzip zur Behandlung von Unfruchtbarkeit und Hormonstörungen. Es behebt die Ursache der Unfruchtbarkeit, indem es dem Problem auf den Grund geht. Wenn Ihre Unfruchtbarkeit beispielsweise hauptsächlich auf Probleme mit Ihren Hormonen zurückzuführen ist, wird Ihr Homöopath Medikamente zur Behebung des Ungleichgewichts verabreichen.

Hypnose
Hypnose wird derzeit an großen medizinischen Fakultäten unterrichtet und von der American Medical Association offiziell genehmigt. Es wird zur Behandlung einer Reihe von Erkrankungen wie Angstzuständen und Essstörungen eingesetzt und wird zunehmend für die Fruchtbarkeit eingesetzt. Es wurde gezeigt, dass Hypnose die Fruchtbarkeit verbessert, indem sie die Entspannung fördert, was bei Stress oder Angstzuständen hilfreich sein kann. Der Abbau von Stress durch Hypnose kann einen wichtigen Beitrag zur Fruchtbarkeit leisten. Studien zeigen, dass wenn Frauen während IVF-Verfahren hypnotisiert wurden (um Stress abzubauen), ihre Empfängnisraten verbessert wurden.

Mind- und Coaching-Therapien
Mind- und Coaching-Therapien können Ihnen helfen, mit dem Stress umzugehen, um eine positivere Denkweise zu erreichen und Sinn und Hoffnung wiederzugewinnen. Es kann Sie während der Höhen und Tiefen der Fruchtbarkeit unterstützen, insbesondere bei schlechten Launen, die bei primärem Ovarialversagen auftreten können.

Reflektierende Zusammenfassung
Jede Frau hat unterschiedliche Bedürfnisse, wenn sie mit einem primären Ovarialversagen oder einer frühen Menopause konfrontiert ist. Sie müssen sich daran erinnern, dass Sie nur ein gutes Ei benötigen, und es gibt viele Möglichkeiten, wie Sie dies erreichen können, selbst wenn Ihre Eizahlen sinken. Es ist auch fair zu sagen, dass Eizellenspender und Adoption Optionen sind, um Ihre Familie zu gründen oder zu erweitern, was für einige eine Überlegung sein sollte. Die Wechseljahre in jeder Lebensphase einer Frau können schwierig zu akzeptieren und zu bewältigen sein, und primäres Ovarialversagen oder frühe Wechseljahre sind keine Ausnahme.

Obwohl mehr Forschung für die Verwendung natürlicher Medizin bei der Behandlung der Fruchtbarkeit erforderlich ist, gibt es zunehmend Hinweise und Ergebnisse, dass natürliche Behandlungen ihren Platz in der natürlichen Verbesserung der Schwangerschaftsergebnisse und neben unterstützten Verfahren für die vielen Ursachen der Unfruchtbarkeit haben. Ob Sie die Konzepte verstehen oder nicht, viele von denen, die sich natürlichen Behandlungen unterziehen, haben Geschichten zu erzählen, die am meisten verblüffen und über die Wissenschaft hinausgehen, wie wir sie derzeit kennen.

Obwohl natürliche Therapien schwer zu verstehen sind, können sie die Lücke zwischen Ihren gesundheitlichen Gesundheitsbedürfnissen schließen und die natürlichen Reaktionen Ihres Körpers verbessern, wenn die Wissenschaft ihre Grenzen hat.

Weitere Informationen zur Verbesserung der Gesundheit Ihrer Frauen finden Sie unter www.michellemulliss.com

Gefällt dir dieser Beitrag? Registriere dich für unseren Newsletter um Nachrichten direkt in Ihren Posteingang zu bekommen.